Verfahrene Kiste – 1. Fortsetzung

Wie versprochen erzähle ich die Geschichte zu Ende. Vielleicht sollte ich nicht zu viel versprechen, denn sie ist noch nicht zu Ende. Stattdessen geht es genau so weiter, wie wir Pessimisten das sowieso schon vorher gewußt haben:
Auf dem LKW stand hinten eine Telefonnummer und ein Statement: „Wir fahren ganz hervorragend! Sollten Sie trotzdem eine Beanstandung haben: 059-555…“
Mein erster Anruf direkt nach dem „Ich war das nicht!“ das Fahrers wurde mit etwas Musik und einer freundlichen Stimme belohnt: „Die tolle Firma Blabla bla.. Sie rufen außerhalb unserer Geschäftszeiten von… bis 17Uhr an. Bitte versuchen Sie es Morgen noch einmal!“ Da war es 17 Uhr 03. Hm, na klar!
Nächster Tag, zweiter Versuch – dieselbe Ansage! Diesmal war es aber erst 16 Uhr 50. Okay, das war Freitag, da macht man früher Feierabend.
Montag, dritter Versuch: Wieder Musik. Dann eine freundliche Dame, die sich die ganze Geschichte von mir erzählen läßt, um dann zu sagen: „Da kann ich Ihnen gar nicht weiterhelfen. Ich bin bloß die Telefon-Zentrale! Sie wollen sich beschweren? Da muß ich Sie erst weiter verbinden!“ Wieder Musik. Und dann, na klar: „Alle unsere Mitarbeiter sind in einem Gespräch…“ und wieder Musik.
Und dann eine sympathische Männerstimme. Läßt sich alles erzählen und weiß von nichts. Möchte die Fotos, gibt mir seine Email-Adresse und will sich drum kümmern.
Ich schicke sie ihm und bekomme keine Antwort.
Also rufe ich zum vierten Mal an und erfahre: ihm sind die Hände gebunden, aber er wird die Haftpflichtversicherung in Kenntnis setzen.
Gerade fand ich eine Email, dass er das erst kann, wenn ich ihm meine Kontaktdaten geschickt habe, weil ich mit unterdrückter Nummer angerufen hätte. Hey, unser Telefon ist so alt, das weiß gar nicht, wie man seine Nummer unterdrückt! Ausserdem hatte er doch meine Email-Adresse vom Fotos-Schicken… Ahnt ihr was?
Hatten wir Pessimisten das nicht alles schon vorher gewußt?
Wer das lustig findet, für den wird das hier ein Running Gag. Für Gelangweilte eine endlose Ode an den Heiligen Bürokratius. Dann lest nur das Ende der Geschichte. Das ist allerdings noch nicht in Sicht. Es geht weiter, wenn sich die Haftpflichtversicherung gemeldet hat. Ich halte euch auf dem Laufenden!

 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s